Webentwicklung

Was hat unsere neue Webseite in der Programmierung gekostet?

Was kostet eine Webseite? Als Dienstleister ist es häufig schwierig, über genaue Preise zu sprechen. Es gibt nicht den Onlineshop, entsprechend schwierig ist es die Frage zu beantworten, was denn nun ein Onlineshop oder eine Webseite in der Programmierung genau kostet. Wir sind aber grosse Fans von Transparenz. Je besser unsere Kunden verstehen, was wir genau machen, desto höher ist auch die Wertschätzung für unsere Arbeit.

  1. Aufschlüsselung der Programmierstunden
  2. Wie geht es weiter?
  3. Alternative zur massgeschneiderten Programmmierung?

Vor zwei Jahren haben wir zum letzten Mal unsere Webseite überarbeitet. Bereits Mitte 2020 starteten wir deshalb mit der Arbeit an einer Neuen, die wir nun kürzlich veröffentlicht haben. Die alte Webseite war noch immer tipptop, allerdings passte sie nicht mehr zu uns und reflektierte nicht mehr, wer wir sind. Wir sind von einem Zweimann-Team anfangs 2019 auf über 20 Mitarbeitende anfangs 2021 gewachsen. Mit unserer neuen Webseite zeigen wir das Spektrum an Leistungen, das wir täglich erbringen, deutlich besser auf. Ausserdem ist ein neues, zusätzliches Ziel der Webseite, die besten Talente zu rekrutieren.

Anhang von unserer neuen Webseite haben wir die tolle Chance, optimal aufzuzeigen, was denn nun wie viel Aufwand in der Programmierung benötigt hat. Als Grundlage diente uns ein Figma Design.

Aufschlüsselung der Programmierstunden

1 Set-up WordPress und Entwicklungsumgebung, 6h
Zum Start eines Projekts setzen wir jeweils WordPress in einem Entwicklungsserver auf, setzen das Git Repository auf und machen verschiedene Arbeiten, damit wir effizient programmieren können.

2 Header und Footer, 11.5h

  • Hauptmenü, 3h
  • Footer, 6.5h
  • Submenü bei Angebote, 2.5h

3 Blöcke und Animation, 131.5h

  • Animation auf Startseite für Hauptblock: 8h
  • Animation auf Unterseiten: 11h
  • Drei Kacheln, 7h
  • Kachel mit Pop-up, 16h
  • Kontaktformulare, 12h
  • Kontaktseite mit Slider, 4h
  • Bild mit Text darüber, 3h
  • Call-to-Action Button, 3.5h
  • Akkordeon, 7.5h
  • Icons, 1.5h
  • Slider Geschichte 3.5h
  • Blog und Blogunterseite, 15h
  • Referenzen und Unterseiten für die Referenzen, 12h
  • Offene Stellen Block: 3.5h
  • Slider für Blog Posts, 5h
  • Testing, Review und Update Staging, 19h

4 Inhalte migrieren, 15h

  • Blogbeiträge migrieren, 11h
  • Weitere Seiten migrieren, 4h

5 Integrationen, 10h

  • Verknüpfung Tag Manager mit korrekten Tags, 2h
  • Pardot Marketing Automation, 8h

6 Projektleitung und Testing, 56h
Hier ist auch viel Zeit inkludiert, in welcher wir intern einzelne Entscheidungen diskutierten und Texte verfasst haben. Reine Projektleitungszeit für die Entwicklung war etwa 24 Stunden.

Schlussendlich haben wir Total 168 Stunden programmiert und 24 Stunden getestet und allgemeine Projektleitungsarbeit geleistet. Wir wir unseren üblichen Stundensatz für die Entwicklung mit WordPress nehmen, hätte uns die neue Webseite in der Programmierung 20’400.- gekostet. Eine grosse Investition, aber die Webseite ist auch unser wichtigstes Kommunikationsinstrument und generiert für uns laufend neue Leads. Diese Investition holen wir innerhalb von kurzer Zeit wieder rein.

Wie geht es weiter?

Das eigene Marketing ist nie «fertig», deshalb optimieren wir laufend unsere Webseite. Als Nächstes werden wir einen Instagram Feed einbauen, damit wir den Besuchern so einen Blick hinter die Kulissen von Webwirkung gewähren können und die Texte erhalten in den nächsten Wochen nochmals einen Feinschliff.

Aktuell haben wir bei den Kundengruppen nur für die Gruppe «Agentur» eine eigene Unterseite. Das Ziel ist es, jede Zielgruppe konkret anzusprechen und dafür eine eigene Unterseite zu erstellen und verfassen. Das wird noch einiges an Arbeit brauchen. Zwar keine Programmierarbeit, da wir die Blöcke bereits programmiert und deshalb wiederverwenden können, aber konzeptionelle und textliche Arbeit.

Alternative zur massgeschneiderten Programmmierung?

Ein massgeschneiderte, von Grund auf programmierte Webseite braucht einiges an Arbeit. Als günstigere Alternative könnte man ein fertiges Template verwenden, allerdings sind diese üblicherweise langsam, nicht wirklich frei anpassbar und aufgrund der vielen Plugins sicherheitstechnisch nicht zu empfehlen. Damit Marketing- oder Design Agenturen aber ihren Kunden trotzdem eine Alternative anbieten können, haben wir Webwirkung Express entwickelt.

Webwirkung Express ist ein ganz schlankes Template, das wir entwickelt haben und welches die Inhaltselemente, die wir schon häufig für Webseiten programmiert haben, wiederverwendet. Das Template kommt ganz ohne Plugins aus und verwendet Gutenberg, den Standardeditor von WordPress als sogenannter Page Builder, angereichert mit über zwanzig verschiedenen Inhaltselementen. So können Agenturen auch Kunden mit einem schmalen Budget (Pauschal 4’000.-) eine sehr saubere und professionelle Webseite anbieten. Alle Informationen zu Webwirkung Express finden Sie hier.

Und das Beste, innerhalb von sieben Tagen ist jede Webseite, die mit Webwirkung Express entwickelt wird, einsatzbereit. Keine aufwändigen Feedbackloops oder mühsames Testing, ob es auf allen Browser sauber aussieht. Das Ergebnis «verhebt» beim ersten Mal!

Kurz zusammengefasst:

Vorteile:

  • Kostengünstige Variante, um eine tolle Webseite umzusetzen
  • Schnell! (7 Tage)
  • Auf Basis von dem beliebtesten CMS, jeder Inhalt kann selber vom Kunden oder von der Agentur bearbeitet werden
  • Um alles technische kümmern wir uns (Pagespeed, Hosting, Deploy, …)

Nachteile:

  • Es können nur die Designelemente verwendet werden, die wir im Adobe XD zur Verfügung stellen (aktuell circa 20 verschiedene)
  • Beim Design sind sie etwas eingeschränkt
  • Nur für kleinere Webseiten

Probieren Sie es aus uns fordern Sie die Adobe XD Vorlage an!

Ich bin gespannt auf die Rückmeldungen!
Herzliche Grüsse
Noah Menzi