E-Commerce

Warum Lagerverwaltung im E-Commerce so wichtig ist

In Ihrem Onlineshop bieten Sie Waren an. Ganz egal, ob die Gegenstände selbst produziert sind oder ob Sie als Händler auftreten: Sie müssen irgendwie sicherstellen, dass die angebotenen Produkte auch tatsächlich lieferbar sind.

  1. Problematik bei der Lagerverwaltung
  2. Effektive Lagerverwaltung bringt klare Vorteile
  3. Steuerungsmöglichkeiten der Lagervewaltung
  4. Abhilfe verschaffen

Problematik bei der Lagerverwaltung

Vielleicht ist es Ihnen auch schon passiert. Sie wollten etwas im Internet erwerben, fanden einen Händler, schlossen die Bestellung ab und danach mussten Sie wochen-, wenn nicht gar monatelang, auf die Waren warten. Für den Besteller ist das ärgerlich – und für Sie als Händler ebenso. Denn bestimmt wünschen Sie sich glückliche und zufriedene Kunden, die gerne erneut bei Ihnen einkaufen.

Es lauert aber noch eine andere Gefahr: Angenommen Sie bieten Gegenstand X für 10 Franken an, haben den Gegenstand aber nicht an Lager. Das kann ins Auge gehen. Dann nämlich, wenn Sie das Produkt zu einem teureren Preis als einkalkuliert bei Ihrem Lieferanten nachbestellen müssen.

Das Thema der Lagerbestandsverwaltung eines Webshops ist also zentral. Ziemlich rasch und mit wenigen Klicks ist ein Shop eingerichtet; doch sobald die Umsatzzahlen steigen, fehlt es jungen Onlineshops oft an einer gut funktionierenden und durchdachten Lagerverwaltung. Die Betreiber verlieren den Überblick über Warenbestände und Verkäufe.

Effektive Lagerverwaltung bringt klare Vorteile

Das muss und soll nicht sein. Eine korrekte und effiziente Lagerverwaltung Ihres Webshops bringt nur Vorteile:

  • Sie hilft Ihnen beim Verwalten der Lagerbestände
  • Wenn der Meldebestand eines Artikels erreicht ist und Sie ihn nachbestellen müssen, schickt Ihnen das System eine entsprechende Meldung per E-Mail.
  • Das erspart Ihnen die Prüfung des internen Lagerbestands nach jeder einzelnen Bestellung.
  • Zudem können Sie direkt festlegen, ob ein Artikel noch im Shop angezeigt werden soll oder nicht.

Steuerungsmöglichkeiten der Lagervewaltung

Mit einer aktiven Lagerverwaltung können Sie festlegen, was bei jeweiligen Lagermindestbeständen mit den Produkten im Onlineshop geschieht. Mögliche Optionen sind:

  • Der Artikel ist ohne Einschränkungen verfügbar: Das Produkt bleibt unabhängig von dessen Lagerbestand stets verfüg- und bestellbar.
  • Hinweis auf längere Lieferzeit: Das Produkt kann zwar bestellt werden, doch der Kunde erhält bei bestimmten Lagerbeständen einen Hinweis auf längere Lieferzeiten.
  • Produkt kann nicht zum Warenkorb hinzugefügt werden: Das Produkt bleibt im Onlineshop ersichtlich, kann aber ab einem festgelegten Lagerbestand nicht mehr zum Warenkorb hinzugefügt werden.
  • Artikel nicht mehr sichtbar: Erreicht ein Artikel einen bestimmten Lagerbestand, so verschwindet er automatisch aus dem Shop.

Abhilfe verschaffen

Um sich und Ihren Kunden unnötigen Ärger und Unannehmlichkeiten zu ersparen, lohnt es sich, genügend Zeit zu investieren, um eine effektive Lagerverwaltung einzurichten. Wenn Sie fragen zu ihrem Online-Shop oder der dazugehörigen Lagerverwaltung haben, stehen wir Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung.

E-Mail: info@webwirkung.ch
Telefon: 071 552 06 10