Strategie

So ranken Sie auf „Position 0“

Der Trend ist unaufhaltsam: Google entwickelt sich immer mehr zur Antwortmaschine und versucht zunehmend Fragen von Nutzern direkt innerhalb der SERPs (Search Engine Result Pages) zu beantworten. Beobachten lässt sich das unter anderem bei der Suche nach Anleitungen, Bildern, Inhaltsstoffen oder auch Rezepten. Statt wie früher nur die zum Suchbegriff passenden Websites aufzulisten, stellt Google immer häufiger konkrete Antworten als sogenanntes Featured Snippet dar. Dazu bedient sich die Suchmaschine vor allem an fremden Inhalten, was viele Websitebetreiber kritisch sehen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Featured Snippets vor, zeigen Ihnen auf, welche Chancen sie bieten und wie Sie mit Ihrer Website die „Position 0“ erreichen.

  1. Featured Snippets
  2. Abgrenzung Knowledge Graph
  3. Chancen und Risiken
  4. Welche Arten gibt es?
  5. Optimierung
  6. Potenzial nutzen

Featured Snippets sind hervorgehobene Suchergebnisse, die Google als umrandete Box über den eigentlichen Suchtreffern und unterhalb möglicher Werbung (AdWords) ausspielt. In der Suchmaschinenoptimierung werden Featured Snippets daher auch als „Position 0“ bezeichnet. Die Inhalte liefern eine nach Googles Ansicht passende Antwort auf die Suchintention des Nutzers und stammen von Websites, die zum jeweiligen Suchbegriff ranken. Über den im Snippet angegebenen Link ist es möglich, bei Bedarf zur Quelle der Antwort zu wechseln und dort mehr zu lesen. Ziel der Featured Snippets ist es laut Google, die Nutzererfahrung zu verbessern und Nutzern schnell Antworten auf Ihre Fragen zu liefern, ohne dass diese erst mehrere Websites besuchen müssen.

Featured Snippet Google Suche.

2. Abgrenzung zum Knowledge Graph

Googles Knowledge Graph und die Featured Snippets sind nicht miteinander verbunden und somit zwei grundsätzlich verschiedene Dinge. Während die Inhalte des Knowledge Graphs aus festen Quellen wie zum Beispiel Wikipedia stammen und als Onebox in den Suchergebnissen dargestellt werden, generiert Google die Inhalte der Featured Snippets mittels Algorithmus aus den Ergebnissen individueller Suchanfragen. Die Featured Snippets lassen sich somit über das gezielte Optimieren von Inhalten und Rankings der eigenen Website beeinflussen, während dies bei der Onebox des Knowledge Graphs nicht möglich ist.

Gut zu wissen: Die in den Featured Snippets angezeigten Inhalte stammen nicht automatisch von der zum Suchbegriff bestplatzierten Website, sondern können auch von einem weiter unten rankenden Ergebnis stammen. Das erhöht die Chancen, auch ohne Top-Platzierung ein Featured Snippet zu erobern.

3. Welche Chancen und Risiken bieten Featured Snippets?

Dass Google sich an ihren Inhalten „bedient“ und diese als Antwort direkt innerhalb der Suchergebnisse darstellt, sehen viele Websitebetreiber mit grosser Sorge. Sie befürchten, dass der Suchmaschinenriese die Nutzer damit auf der eigenen Website halten und sie als Urheber der Inhalte aussperren will. Zudem besteht bei vielen Websitebetreibern die Sorge, dass durch das Beantworten von Fragen in den SERPs Traffic verloren geht. Während all diese Sorgen nachvollziehbar sind, bietet die Position 0 aber auch die Chance, neue Nutzer zu erreichen und die Besucherzahl auf der eigenen Website zu steigern. Im Folgenden werfen wir einen kurzen Blick auf die Chancen und Risiken, die mit den Featured Snippets verbunden sind.

Chancen von Featured Snippets

Durch die prominente Platzierung der Featured Snippets über den Suchtreffern ist die CTR (Click-through-rate) auf dieses Ergebnis vergleichsweise hoch. Das liegt vor allem an der visuell hervorgehobenen Darstellung des Ergebnisses, aber auch an dem dadurch gesteigerten Vertrauen des Nutzers in die von Google ausgewählte Website. Am stärksten profitieren von den Snippets Websites, die in einem kompetitiven Umfeld kaum Chancen auf den ersten Platz der SERPs haben. Sie können durch gezielte Optimierung auf Position 0 auch mit einem schlechteren Ranking zum jeweiligen Keyword das Featured Snippet erobern. Einen weiteren Vorteil bieten Featured Snippets mit Blick auf die Zukunft, in der Voice Search (Sprachsuche) immer mehr an Relevanz gewinnen wird. Mehr dazu lesen Sie später unter dem Punkt „Featured Snippets und Voice Search“.

Risiken von Featured Snippets

Bei informellen Suchen kann sich das Vorhandensein von Featured Snippets negativ auf den Traffic einzelner Websites auswirken. Das ist besonders dann der Fall, wenn sich die gesuchten Infos in Form eines Snippets vollständig abbilden lassen und somit das Informationsbedürfnis des Nutzers erschöpft ist. Ein gewisses Risiko besteht auch für die ersten ein bis zwei Plätze der SERPS, die bei vorhandenem Snippet an Traffic verlieren oder durch Erobern eines Featured Snippets zum selben Suchbegriff ihren eigenen Traffic kannibalisieren. 

Genaue Zahlen dazu liefert eine Untersuchung des Suchmaschinen-Tools „Ahrefs“, die 2 Millionen Suchergebnisse mit Featured Snippets analysiert haben. Dabei ist herausgekommen, dass 8,9 % aller Klicks auf die Featured Snippets gehen und 19,6 % auf die erstplatzierte Website. Ohne Featured Snippet klicken 26 % der Nutzer auf das erste Ergebnis – ein Verlust von etwa 6,4 %.

Tipp: Wenn Sie Ihre Inhalte nicht als Featured Snippet bereitstellen möchten, können Sie Google die Verwendung mittels Meta-Tag verbieten. Platzieren Sie dazu „meta name=“googlebot“ content=“nosnippet“ im Header der jeweiligen Unterseite. Wir empfehlen dies jedoch nur dann zu tun, wenn sich über einen gewissen Zeitraum tatsächlich negative Auswirkungen auf den Traffic zeigen.

4. Welche Arten von Featured Snippets gibt es?

Abhängig vom Suchbegriff beziehungsweise der Suchintention liefert Google Featured Snippets in unterschiedlichen Formaten aus. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Arten vor.

Text-/Paragraph-Snippets

Text- oder Paragraph-Snippets sind die häufigste Form der Featured Snippets. Sie liefern dem Nutzer eine Antwort in Form eines kurzen Textes, bei dem der gesuchte Begriff fett hervorgehoben ist. Text-Snippets erscheinen vorwiegend bei der Suche nach Definitionen und sogenannten W-Fragen. So erscheint die Box zum Beispiel bei der Suche nach „Definition Featured Snippet“ oder „Wer war Odysseus“. Als Trend lässt sich beobachten, dass Google häufig Wikipedia als Quelle für Text-Snippets nutzt. In einigen Fällen sind die Texte mit einem Thumbnail aus der Bildersuche oder einem relevanten Video von YouTube angereichert, das mit seiner jeweiligen Quelle verlinkt ist.

Tabellen- und Listen-Snippets

Bei einigen Suchanfragen zeigt Google den Inhalt des Snippets in Form einer Liste oder Tabelle an, was vor allem bei Aufzählungen, Anleitungen wie Rezepten, Tutorials und Checklisten zu beobachten ist. Typische Suchanfragen sind zum Beispiel: „Schritt für Schritt WordPress installieren“, „Nährwerte Apfel“, „Symptome Grippe“ oder „Kinderkleidergrössen“. Sind die Listen, Anleitungen oder Aufzählungen zu lang, um sie innerhalb des Suchergebnisses dazustellen, erscheint unterhalb ein Link mit „X weitere Zeilen“, der den Nutzer direkt auf die Quelle führen kann. Wie Text- und Paragraph-Snippets können auch Tabellen- und Listen-Snippets mit Thumbnails und Videos bestückt sein, die Google aus der Bildersuche bzw. von YouTube einbindet.

Video-Snippets

Eine Sonderform der Featured Snippets sind die Video-Snippets. Sie erscheinen immer dann, wenn der Nutzer mit bewegten Bildern als Ergebnis rechnet. Zu finden sind die Snippets vor allem bei der Suche nach Vorschau-Clips wie „Trailer Avengers: Endgame“, aber auch bei Unboxings und einzelnen Tutorials. Hierzulande haben die Video-Snippets jedoch nur eine geringe Relevanz für Websitebetreiber, da die Inhalte fast ausschliesslich von YouTube stammen.

Featured Snippets und Voice Search

Sprachassistenten wie Google Home, Amazons Alexa, Apples Siri oder Samsungs Bixby beantworten Nutzern im Alltag Fragen zu unterschiedlichsten Themen. In der Zukunft wird die Bedeutung der Assistenten weiter zunehmen. Doch woher stammen die Antworten? Im Falle von Google zu einem grossen Teil aus den Featured Snippets. Durch gezieltes Optimieren auf die Featured Snippets steigt somit auch die Chance, mit den eigenen Inhalten in der Sprachsuche gut positioniert zu sein. Dies hat zwar keine direkte Auswirkung auf den Traffic, kann in Zukunft aber neue Möglichkeiten eröffnen.

5. Wie funktioniert die Optimierung auf Featured Snippets?

Das Wichtigste vorweg: Featured Snippets lassen sich nicht direkt über beispielsweise strukturierte Daten generieren. Zu welchen Suchbegriffen Snippets erscheinen und welche Inhalte und Websites darin angezeigt werden, entscheidet allein Googles Algorithmus. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die eigenen Inhalte für die Verwendung in Featured Snippets aufzubereiten und dem Googlebot die Nutzung schmackhaft zu machen. Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Massnahmen zusammengefasst.

1. Featured Snippets finden

Im ersten Schritt sollten Sie Snippets finden, auf die Sie Ihre Inhalte optimieren möchten. Dazu können Sie in Ihrem Umfeld Suchen durchführen oder ein SEO-Tool nutzen, das Ihnen Keywords mit vorhandenen Snippets anzeigt. Alternativ können Sie ein Tool wie „answerthepublic.com“ verwenden, um Fragen zu finden, die Nutzer in Ihrer Nische bewegen und die Sie beantworten können. Eine Garantie, dass diese später als Featured Snippet erscheinen, gibt es allerdings nicht.

Gut zu wissen: Achten Sie bei der Recherche nicht nur auf das oberste Featured Snippet, sondern auch auf die immer häufiger erscheinende Box „Nutzer suchten auch“. Unter den einzelnen Punkten finden sich weitere Snippets, auf die Sie Ihre Inhalte optimieren können.

2. Überschrift ausdenken und erstellen

Verfassen Sie eine kurze Überschrift und kennzeichnen Sie diese mit einem HTML-Tag wie H2 bzw. H3. Idealerweise beschreibt sie genau, was der Nutzer sucht oder ist in Form einer W-Frage gestaltet.

3. Inhalt konzipieren und verfassen

Überlegen Sie, was der Nutzer zu dem gesuchten Thema wissen möchte und liefern Sie eine kurze Antwort. Das kann eine How-To-Liste mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie ein Rezept sein, eine Tabelle mit Informationen zu einem Produkt oder einige Sätze. Sie können auch mehrere Elemente miteinander kombinieren. Verwenden Sie bei Tabellen und Listen die entsprechenden HTML-Tags wie ol, ul, li, usw. Wichtig: Liefern Sie die Antwort nicht schon vollumfänglich mit den ersten Punkten bzw. Sätzen. So steigt die Chance, dass der Nutzer später vom Featured Snippet in den SERPs auf Ihre Website klickt, um mehr zu erfahren.

Achten Sie überdies darauf, die Antwort in einwandfreier Rechtschreibung und Grammatik zu verfassen. Tests von „Moz.com“ haben gezeigt, dass Fehler in der Überschrift und dem Inhalt zum Verlust von Position 0 führen können.

Tipp: Versuchen Sie auf einer Seite so viele Fragen wie möglich zu einem Thema zu beantworten. Das steigert nicht nur die Chance, in mehreren Featured Snippets zu erscheinen, sondern auch, mit der Seite gute organische Rankings zu erzielen. Das Zauberwort lautet hier holistischer Content. Damit wird das Abhandeln eines komplexen Themas auf einer einzelnen Seite beschrieben statt – wie früher häufig der Fall – für jedes Unter-Keyword eine eigene Unterseite zu erstellen.

Sonderfall: Video-Snippet optimieren

Das Optimieren auf ein Video-Snippet ist ein Sonderfall. Da die meisten Ergebnisse (>99 %) von YouTube.com stammen, muss die Optimierung hier stattfinden. Eine Voraussetzung ist der Besitz eines eigenen YouTube-Kanals. Anschliessend müssen Sie die Beschreibung des jeweiligen Videos an die Suchintention des Nutzers anpassen. So steigt die Chance, dass das Video als Featured Snippet erscheint oder als Zwei-in-eins-Box mit Beschreibung und verlinktem Video-Thumbnail.

Welche Faktoren spielen noch eine Rolle?

Neben der Qualität der Inhalte gibt es weitere Faktoren, die darüber entscheiden, ob eine Website als Featured Snippet erscheint. Verschiedenen Tests zufolge sind das die:

– Geschwindigkeit der Website (Page Speed)
– Eignung der Website für Mobilgeräte
– Aufbereitung bzw. Lesbarkeit der Inhalte
– User-Metriken wie Zeit auf der Website

6. Lassen Sie das Potenzial von Featured Snippets nicht ungenutzt!

Sie möchten wissen, welches Potenzial Featured Snippets Ihrer Website bieten? Als SEO-Experte spürt das Team von Webwirkung.ch relevante Snippets in Ihrer Nische auf und entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Ihnen eine Strategie, um die vorhandenen Möglichkeiten voll auszunutzen. Wir erstellen und optimieren für Sie Inhalte, die beste Chancen haben, in den SERPs als Featured Snippet dargestellt zu werden. Zudem analysieren wir die Wirkung unserer Massnahmen und halten Sie ständig darüber auf dem Laufenden. Kontaktieren Sie uns jetzt völlig unverbindlich per E-Mail oder Telefon und lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Online-Erfolg arbeiten.