Shopware

Was kostet eine Shopware 6 Lizenz im 2024?

Shopware ist eines der beliebtesten Shopsysteme und ist vor allem in Europa stark verbreitet. Im September 2022 hat die shopware AG, die Firma hinter dem E-Commerce-System Shopware, ein neues Preismodell eingeführt. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf das neue Pricing der Shopware 6 Lizenzen ein und klären die wichtigsten Fragen.

  1. Vor September 2022
  2. Die neuen Shopware 6 Lizenzen
  3. Was ist inkludiert?
  4. Häufige Fragen

1 Shopware Lizenz bis September 2022

Das Lizenzmodell von Shopware war lange Zeit unverändert: Ein neuer Shop konnte wahlweise mit der Community Edition kostenlos erstellt werden oder aber es wurde einmalig eine Professional Edition gekauft. Neben der Professional Edition gab es auch die Shopware Enterprise Edition, die einmalig ab 30’000 € gekauft werden konnte. Für den Support hatte Shopware auch drei verschiedene Modelle angeboten, die direkten Support durch Shopware beinhalteten.

2 Die neuen Shopware 6 Preismodelle ab September 2022

Mit den neuen Preisen für Shopware 6 vereinfacht Shopware sein Angebot. Neu gibt es keine Lizenz, die einmalig gekauft wird und ein Supportpaket, das jährlich anfällt, sondern nur noch einen monatlichen Betrag. Diese Art von Preismodell hat sich bei vielen Anbietern in der Softwarebranche durchgesetzt. Die drei neuen Pakete heissen Rise, Evolve und Beyond.

Die Shopware Community Edition ist aber weiterhin kostenlos erhältlich und deckt die Bedürfnisse von vielen Onlineshop ab. Wir fassen die wichtigsten Eckpunkte zusammen. Alle Details mit einer ausführlichen Funktionsliste finden Sie auf der Shopware Preise Seite.

Shopware Rise

Die kleinste Shopware Lizenz heisst «Shopware Rise» und ist ab 600 EUR pro Monat verfügbar. Die Rise Edition bringt neben den Shopware Premium Themes auch die Blog Funktion sowie spannende, zusätzliche Funktionen rund um den Flow Builder mit. Im Basis Preis sind 2 Mio. GMV p.a. enthalten.

Shopware Evolve

Das mittlere Preismodell von Shopware Evolve zielt vor allem auf den B2B E-Commerce Bereich. Mit Shopware Evolve lassen sich tolle Funktionen im B2B Bereich freischalten wie zum Beispiel die Angebotsverwaltung oder die Budget- und Genehmigungsprozesse. Diese Version ist die richtige für alle ambitionierten B2B E-Commerce Händler. Die Kosten dafür belaufen sich ab 2’400 EUR pro Monat und beinhaltet 5 Mio. GMV p.a.

Shopware Beyond

Die grösste Vielfalt an zusätzlichen Funktionen bietet Shopware Beyond. Als Händler erhalten Sie zusätzlich nützliche Funktionen wie Multi-Inventory Management, Subscriptions oder Guided Shopping mit einem Live-Video. Diese Version startet bei 6’500 EUR pro Monat und beinhaltet 15 Mio. GMV p.a.

Selbstverständlich sind bei allen drei Lizenzmodellen Support direkt von Shopware inkludiert, allerdings in verschiedenen Geschwindigkeiten und über verschiedene Kanäle.

Shopware Community Edition

Die Grundlage für jeden Shopware Shop, egal ob eine Lizenz gebucht wurde oder nicht, bildet die Shopware Community Edition. Der Quellcode dafür ist auf Github frei zugänglich. Die Shopware Community Edition ist frei verfügbar und kann weiterhin kostenlos und ohne Einschränkungen verwendet werden. Die meisten Shopware Funktionen sind bereits in der Community Edition enthalten, deshalb ist sie äusserst beliebt und reicht für viele E-Commerce Betreiber aus. Wir prüfen das jeweils bei jedem Projekt individuell und entscheiden dann, welche für unsere Kunden die richtige Version ist.

3 Was ist in den Shopware Lizenzen inkludiert?

Direkter Support durch Shopware

Bei allen Lizenzen ist ein Support durch Shopware inkludiert. Der Support von Shopware hilft bei Problem, die das Shopsystem Shopware selber betreffend. Das ist auch für uns als Agentur hilfreich. Zu beachten ist allerdings, dass der Shopware Support nicht bei Problemen weiterhelfen kann, die Shopware Erweiterungen betreffen. Dort ist Ihre Shopware Agentur die richtige Ansprechperson.

Quelle: shopware.com

Shopware Cloud

Bei allen Preisplänen ist ein Hosting direkt in der Shopware Cloud als SaaS inkludiert. Das kann eine spannende Alternative zum Hosting auf einem eigenen Server sein, sofern die Shopanforderungen dies zulassen. Der Vorteil bei der SaaS Lösung ist, dass die Updates automatisch von Shopware eingespielt werden. Das bedeutet, dass der Shop immer auf dem aktuellsten Stand ist und keine Update Arbeiten notwendig sind. Dieser Vorteil ist aber gleichzeitig auch ein Nachteil. Damit Shopware diese automatischen Updates ermöglichen kann, dürfen die Shopware Erweiterungen einfach gesagt, nicht «zu tief» ins System eingreifen. Shopware hat dafür ein eigenes System für Erweiterungen entwickelt namens App System. Die meisten Erweiterungen im Shopware Store sind noch nicht kompatibel mit der Shopware Cloud.

4 Häufige Fragen zu den neuen Preisen für die Shopware Lizenz

Was bedeutet GMV und was, wenn er überschritten wird?

Der Gross-Merchandise-Value (GMV), auf Deutsch «Bruttowarenvolumen», ist eine typische Kennzahl im E-Commerce und bedeutet, wie viel Umsatz der Shop über einen bestimmten Zeitraum umgesetzt hat. Im GMV werden Retouren nicht berücksichtig und die Kennzahl sagt auch nichts über die Profitabilität des Shops aus. Shopware nutzt aber diese Kennzahl bei den Lizenzmodellen. Bei jedem Paket ist ein gewisser Umsatz inkludiert. Wenn dieser überschritten wird, kostet die Lizenz etwas mehr. Shopware macht dafür jeweils ein individuelles Angebot. Wichtig zum Beispiel für die Modebranche: Retouren verringern den Umsatzfreibetrag nicht. Es zählt also der Shopumsatz, auch wenn ein Teil wieder als Retouren rückerstattet wurden.

Wie unterscheidet sich die Community Edition technisch?

Die Community Edition von Shopware ist die Grundlage für alle Shopware Shops. Aus technischer Sicht läuft also genau der gleiche Quellcode auf einem Shopware System, das mit der Community Edition läuft wie auch bei einem System, dass die Shopware Beyond Lizenz nutzt. Shopware fügt dem Core System allerdings zusätzliche Funktionen in Form von Erweiterungen hinzu. Diese Erweiterungen unterscheiden sich aus technischer Sicht nicht von denjenigen, die über den Shopware Store verfügbar sind, ausser das diese natürlich direkt von Shopware entwickelt und somit auch offiziell unterstützt werden.

Ist auch das Hosting von einer PaaS-Lösung in der Shopware Lizenz inkludiert?

Nein. In den Preisplänen ist das Hosting im PaaS Modell nicht inkludiert, da die Kosten abhängig sind von der gewählten Infrastruktur.

Falls ihr weitere Fragen habt zu Shopware 6 oder zum neuen Shopware Preismodell, schreibt uns einen Kommentar oder besucht unsere Shopware 6 Seite. Hier könnt ihr das Content Management per Drag & Drop entdecken und vieles mehr!

Quelle: shopware.com

Kommentare (4)

Hinterlasse einen Kommentar
  1. Guten Tag

    Wir wollen unsere Shopware 6 Enterprise Lizenz verkaufen, die wir für EUR 29’995 EUR gekauft hatten. Es besteht noch eine Diamond Subscription bis zum 30.11.2024. Haben Sie eine Idee, wie wir diese Lizenz am besten loswerden können? Haben Sie evtl. einen Kunden, der daran interessiert sein könnte?

    Besten Dank für ein kurzes Feedback.

    Freundliche Grüsse
    Thomas Preisig

    1. Grüezi Herr Preisig

      Vielen Dank, dass Sie an uns gedacht haben.

      Wir helfen Ihnen gern weiter und werden Sie kontaktieren.

      Beste Grüsse
      Ramiz Ibrahimovic

  2. Guten Tag, beziehen sich in Ihrem Text die Angaben zu GMV-Höhen bei den monatlichen Gebühren für die Lizenzen auf die Jahres-GMV oder Monats-GMV? Vielen Dank.

    1. Guten Abend Frau Bielor

      Gute Frage! Wir ergänzen das gern.

      Die Kosten sind zwar monatlich, aber der GMV wird auf jährlicher Basis berechnet.

      Bitte lassen Sie uns wissen, wenn wir anderweitig helfen können.

      Freundliche Grüsse
      Ramiz Ibrahimovic

Hinterlasse eine Antwort

Kommentarrichtlinie: Wir lieben Kommentare und schätzen die Zeit, die Leser damit verbringen, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Alle Kommentare werden jedoch manuell moderiert und diejenigen, die als Spam oder reine Werbung gelten, werden gelöscht.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.